• Software für den Amateurfunk.

Funktionen

Mit HAM OFFICE die ganze AFU-Welt erleben.

HAM OFFICE bietet ganz unterschiedliche Möglichkeiten an, um sich mit der AFU-Welt zu verbinden. Generell aber gilt, daß man weder mit dem Internet verbunden sein muß noch eine Verbindung zu einem TRX oder anderen Gerät bestehen muß. HAM OFFICE läuft zuverlässig auch ganz alleine.

Mit Anbindung eröffnet sich aber ein Universum neuer Möglichkeiten, die hier nur kurz angerissen werden. Gehen wir von der Nähe in die Ferne: Der Anschluß des TRX an den PC gestattet HAM OFFICE, über die CAT-Schnittstelle mit dem TRX zu kommunizieren. Betriebsart und Frequenz muß man dann nicht mehr händisch für das QSO eintragen, sondern das kann HAM OFFICE übernehmen. Findet man im DXcluster eine interessante Meldung, kann das Programm auch gleich am TRX die Frequenz und Betriebsart einstellen.

Oft möchte man schnell hinterander CW-Verbindungen arbeiten. Das Senden der Texte als CW-Zeichen über den TRX kann HAM OFFICE mit seiner CW-Keyer-Funktion übernehmen, so daß man sich besser auf das QSO konzentrieren kann.

Selbst die Steuerung des Rotors kann man über das Programm vornehmen. Auch hier kann man im DXCluster bei einer interessanten Meldung den Rotor sofort zur Gegenstation ausrichten. Wer viel portabel unterwegs ist, kann über die GPS-Funktion und mit einem GPS-Gerät (z.B. GPS-Maus) jederzeit den aktuellen Standort im QSO und auf der Karte eintragen.

Noch einmal riesig sind die Möglichkeiten, mit HAM OFFICE das Internet zu nutzen. Ob man sich lediglich Informationen zum QSO-Partner anzeigen läßt oder seine QSOs mit LotW, eQSL oder anderen Internetdatenbanken austauscht, ob man sich die gerade interessanten Verbindungsmöglichkeiten über das DXCluster oder die HAM OFFICE Cloud holt oder selbst seine QSO-Daten im OnlineLog für andere bereitstellt, all das ist mit HAM OFFICE spielend leicht ohne große Vorkenntnisse möglich. Selbst eine Chatfunktion für den Chat mit anderen HAM Office-Usern und sogar ein Browserfenster fürs Fernsehen während des QSO-Betriebs kann man im Programm entdecken. Meist muß die Funktion einfach nur eingeschaltet werden und los gehts.

 

Bild unten:In den Programmoptionen kann man einstellen, zu welchen Webseiten HAM OFFICE Verbindung aufnehmen soll. Ebenfalls hier findet man die Einstellungen für die Geräteanbindungen an TRX, Rotor, GPS und CW-Keyer.


(Bild vergrößern)

Bild unten:Im QSO-Eingabefenster kann man alle angeschlossenen Geräte über die Optionenleiste (oben rechts) steuern.


(Bild vergrößern)


(Bild vergrößern)

Bild oben:Die Kartenfunktionen erlauben es, den Standort der Gegenstation anzuzeigen. Auch nach orten oder Prefixen kann man dort suchen und sich örtlich anzeigen lassen, welche QSOs man auf welchen Bändern und Modi getätigt hat.

weitere interessante Links

Chat-Funktion
Multimediabrowser
HO-Cloud im DXCluster
automatischer EQSL-Export
Informationen zum CW-Keyer
siehe auch die Icons an der linken Bildschirmseite

        • Schnelle Lieferzeiten
        • Käuferschutz
        • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
        • Datenschutz
        • PCI DSS geprüft
        • perfekter Schutz gegen kriminelle Angriffe
        • Sicheres Bezahlen mit Kreditkarte
Zum Seitenanfang