• Software für den Amateurfunk.

Funktionen

QSO & QSL - Vorgabeoptionen für Eintragungen in das Amateurfunk-Logbuch

Diese Einstellungen wirken sich nur auf die Handhabung des aktuellen Logbuches aus.
Grundsätzlich muß man bei Neuinstallation des Programms nur sehr wenige Einstellungen ändern.

Bild unten:1. Auf dieser Seite kann man einstellen, wie das QSO-Eingabefenster aussehen soll. (siehe auch hier)
Wer für verschiedene Anlässe unterschiedliche Einstellungen tätigen will, kann sie hier abspeichern bzw. aufrufen.


(Bild vergrößern)

Bild unten:2. Die hier im oberen Teil eingegebenen Werte stehen bei jedem neuen QSO bereits in den Feldern, ohne daß man sie erneut eingeben muß.


(Bild vergrößern)

Bild unten:3. Datums-Einstellungen
In der QSO-Eingabe kann man auch mit "F2" das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit eintragen.
Mit "Alt+F2" trägt man die aktuelle Zeit als Endzeit ein..


(Bild vergrößern)

Bild unten:4. Nicht benötigte Felder kann man hierüber deaktivieren. Sie sind dann farblich grau unterlegt.


(Bild vergrößern)

Bild unten:5. Einstellung der Farben des QSO-Eingabefensters.


(Bild vergrößern)

Bild unten:6. weitere Einstellungen (1)
Wenn Sie bei DOK "keine Einschränkungen" aktivieren, so können Sie das DOK-Feld auch für die Eingabe von ADL- und anderen - dem DXCC zugehörigen - Ortskennern nutzen. Die Statistikfunktionen können diese Eingaben entsprechend dem DXCC des Calls auseinanderhalten und getrennt auflisten.


(Bild vergrößern)

Bild unten:7. weitere Einstellungen (2)


(Bild vergrößern)

        • Schnelle Lieferzeiten
        • Käuferschutz
        • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
        • Datenschutz
        • PCI DSS geprüft
        • perfekter Schutz gegen kriminelle Angriffe
        • Sicheres Bezahlen mit Kreditkarte
Zum Seitenanfang